Exklusiver Content

Arzneimittel gegen Bluthochdruck: Welches passt zu mir?

Berlin (ots) - Von A wie ACE-Hemmer bis Z...

Gefahrlos üben: So nutzen Unternehmen VR für den Arbeitsschutz

Köln (ots) - Mithilfe ausgefeilter Software können Unternehmen ihre...

Hautkrebsfälle unter Minderjährigen keine Seltenheit: Erweitertes Hautkrebsscreening bereits ab 15 Jahren

Hamburg (ots) –

Rund 330.000 Menschen jährlich bekommen in Deutschland die Diagnose Hautkrebs. Vor 15 Jahren waren es noch 234.000. Auch Minderjährige sind bereits betroffen: Über 1.000 Neuerkrankungen von bösartigen Hauttumoren bei Kindern und Jugendlichen werden jährlich verzeichnet. Die Mobil Krankenkasse hat mit dem Berufsverband der Deutschen Dermatologen e. V. (BVDD) als einzige Krankenkasse einen Vertrag geschlossen, der Versicherten eine jährliche erweiterte Hautkrebsfrüherkennung ab 15 Jahren ermöglicht.

Wie wichtig Früherkennungsuntersuchungen sind, lässt sich gut am Thema Hautkrebs ablesen: Der gefährliche, schnell metastasierende schwarze Hautkrebs hat keine Vorstufen und tritt laut BVDD in 80 Prozent der Fälle in Körperregionen auf, bei denen UV-Strahlung eine untergeordnete Rolle spielt. Eine Ganzkörperuntersuchung durch Hautärztinnen und Hautärzte hilft, verdächtige Hautstellen frühzeitig zu entdecken. Wird der Hautkrebs rechtzeitig erkannt, reicht häufig schon eine kleine Operation aus, um die gefährliche Hautstelle komplett zu entfernen. Versicherte der Mobil Krankenkasse können sich ab sofort auf ein umfassendes Vorsorgeprogramm verlassen: Ab 15 Jahren wird jährlich ein Hautkrebsscreening in teilnehmenden Praxen von der Krankenkasse übernommen; und das auch über die Regelversorgung ab 35 Jahren hinaus. Die Regelversorgung sieht lediglich eine Vorsorge alle zwei Jahre ab 35 Jahren vor.

„Dass die Mobil Krankenkasse als einzige Kasse einen Vertrag zur jährlichen Hautkrebsfrüherkennung bereits für Jugendliche ab 15 Jahren anbietet, ist aus Sicht von Dermatologinnen und Dermatologen ein sinnvoller Schritt. Die jährlich über 1.000 Neuerkrankungen von bösartigen Hauttumoren bei Kindern und Jugendlichen zeigen, dass Hautkrebs auch in jungen Jahren ein nicht zu unterschätzendes Risiko ist“, so der Präsident des BVDD, Dr. med. Ralph M. von Kiedrowski.

Tanja Euhus, Bereichsleitung Innovationen/Versorgung bei der Mobil Krankenkasse, ergänzt: „Uns ist es ein wichtiges Anliegen, unseren Versicherten sinnvolle Präventionsmaßnahmen so früh wie möglich anzubieten. Mit dem neuen Vertrag ergänzen wir unser Portfolio optimal, damit unsere Versicherten auch nachhaltig gesund bleiben“.

Hier finden Interessierte alles rund um das Früherkennungsangebot sowie teilnehmende Ärztinnen und Ärzte: Hautkrebsvorsorge | Mobil Krankenkasse (mobil-krankenkasse.de) (https://mobil-krankenkasse.de/unsere-leistungen/vorsorge/hautkrebsvorsorge.html)

Pressekontakt:
Mobil Krankenkasse Pressestelle
Christian Dierks
Telefon: 040 3002-870
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: Mobil Krankenkasse, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Aktuelles

Testberichte

Abnehmen im Liegen – Funktioniert dieses gehypte Konzept?

Haben Sie auch schon von „Abnehmen im Liegen“ gehört,...

Red Kong im Vergleich: Lohnt sich der Kauf?

Erektionsstörungen sind ein weit verbreitetes Problem, von dem viele...

Indiva System: Der Schlüssel zum erfolgreichen Abnehmen?

Sie haben es satt, unzählige Produkte auszuprobieren, die alle...

Nighttime Burn: Schlank im Schlaf oder nur ein Mythos?

Sie haben es vielleicht schon gehört: eine Pille, die...

Hondro Sol Kundenbewertungen: Lohnt sich der Kauf?

Haben Sie sich jemals gefragt, ob Hondro Sol wirklich...

Welt-CED-Tag – Grenzenlose Awareness für chronisch-entzündliche Darmerkrankungen schaffen

Berlin (ots) - - Welt-CED-Tag am 19. Mai - Motto "IBD Has No Borders" ruft auf, chronisch-entzündliche Darmerkrankungen (CED) als eine weltweit auftretende Krankheit...

Arzneimittel gegen Bluthochdruck: Welches passt zu mir?

Berlin (ots) - Von A wie ACE-Hemmer bis Z wie Zentrale Sympathikus-Blocker: Es gibt eine Vielzahl an Präparaten gegen Bluthochdruck. Je nach Substanzklasse setzen...

Gefahrlos üben: So nutzen Unternehmen VR für den Arbeitsschutz

Köln (ots) - Mithilfe ausgefeilter Software können Unternehmen ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter effektiv und risikofrei für potenziell gefährliche Arbeitssituationen schulen. Wie Sicherheitstrainings in der...