Exklusiver Content

Breite Front gegen geplante Apothekenreform / Apotheker, PTA, Patienten,...

Düsseldorf (ots) - "Gesundheit ist etwas Persönliches. Da wollen...

Volle Kraft voraus: So meisterst du jeden Tag! /...

Ismaning (ots) - Gesund und leistungsfähig zu sein, ist...

Lea Feder verrät, wie körperliche und mentale Vitalität des...

Taufkirchen (ots) - Körperliche und mentale Gesundheit bilden die...

Gürtelrose macht keine Sommerpause

München (ots) –

Im Herbst beginnt die Grippesaison, das wissen wir alle. Doch während manche Viren hauptsächlich in der kalten Jahreszeit ausbrechen, gibt es für ein Virus, das in über 95 Prozent der Erwachsenen in Deutschland schlummert, keine Saison: das Gürtelrose-Virus.

Die Nervenerkrankung Gürtelrose ist nicht an die Jahreszeit gebunden und wird nicht durch Ansteckung ausgelöst, sondern durch das Windpocken-Virus, das fast alle Erwachsenen bereits in sich tragen und das nach einer – meist in der Kindheit – durchgemachten Windpocken-Erkrankung im Körper verbleibt. Und dieses Virus kann jederzeit reaktiviert werden und in Form einer schmerzhaften Gürtelrose ausbrechen.

Auslöser für eine Reaktivierung ist an erster Stelle ein mit zunehmendem Alter schwächer werdendes Immunsystem: Die Leistung der Immunabwehr lässt auf natürliche Weise nach und auch wenn man noch fit und aktiv ist, ist es oft nur eine Frage der Zeit, bis eine Gürtelrose ausbricht. Jeder Dritte erkrankt im Laufe seines Lebens daran. Chronische Krankheiten wie Diabetes, COPD, Asthma, Rheuma oder Krebs können die Immunkompetenz ebenfalls beeinträchtigen und das Risiko für eine Gürtelrose noch weiter erhöhen. Aber auch durch Auslöser wie Stress oder – vor allem in den Sommermonaten – zu viel Sonneneinstrahlung kann das Virus an die Hautoberfläche wandern und eine Gürtelrose auslösen. Das Erkrankungsrisiko besteht also das ganze Jahr über.

Während die Symptome einer Grippe oder Erkältung gut bekannt sind, denken viele bei Gürtelrose lediglich an einen Hautausschlag mit den typischen roten Pusteln. Doch die sichtbaren Bläschen sind oft nur die Spitze des Eisbergs. Denn da Gürtelrose eine Nervenerkrankung ist, liegt das eigentliche Problem in den Nervenschmerzen, die das Leben der Betroffenen stark beeinflussen. Die quälenden Schmerzen, die auch nach dem Abheilen der äußeren Symptome bei bis zu 30 Prozent der von Gürtelrose Betroffenen monate- oder sogar jahrelang anhalten, sind die häufigste Komplikation einer Gürtelrose und werden als Post-Zoster-Neuralgie bezeichnet.

Gürtelrose-Vorsorge auch im Sommer nicht vergessen!

Den Empfehlungen der Ständigen Impfkommission (STIKO) zufolge haben alle Menschen ab 60 Jahren sowie Personen ab 50 Jahren mit Grunderkrankungen Anspruch auf eine Gürtelrose-Impfung. Seien Sie Gürtelrose auch im Sommer einen Schritt voraus und lassen Sie sich von Ihrer Hausärztin oder Ihrem Hausarzt zu Vorsorgemaßnahmen beraten, bevor die Wartezimmer wegen der Grippesaison wieder voller werden.

NP-DE-HZU-ADVR-240086; 06/24

Pressekontakt:
Judith Schwenk
Agenturkontakt
Telefon: +49 221 9257 3840
E-Mail: [email protected] GmbH & Co. KG, Prinzregentenplatz 9, 81675 München
Sitz der KG ist München
Amtsgericht München HRA 78754
Komplementärin:
Allen Pharmazeutika Gesellschaft mbH, Sitz Wien
Handelsgericht Wien FN 93449 a
Geschäftsführung: René Jensen
Original-Content von: GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Aktuelles

Testberichte

Cardiavital Gummies: Erfahrungen, Test & Meinungen

Viele Menschen kämpfen täglich mit hohem Blutdruck, Blutzuckerschwankungen und...

Abnehmen im Liegen – Funktioniert dieses gehypte Konzept?

Haben Sie auch schon von „Abnehmen im Liegen“ gehört,...

Red Kong im Vergleich: Lohnt sich der Kauf?

Erektionsstörungen sind ein weit verbreitetes Problem, von dem viele...

Indiva System: Der Schlüssel zum erfolgreichen Abnehmen?

Sie haben es satt, unzählige Produkte auszuprobieren, die alle...

Nighttime Burn: Schlank im Schlaf oder nur ein Mythos?

Sie haben es vielleicht schon gehört: eine Pille, die...

Breite Front gegen geplante Apothekenreform / Apotheker, PTA, Patienten, Kommunal- und Bundespolitik und Hausärzte warnen vor einer drastischen Verschlechterung der Patientenversorgung vor Ort

Düsseldorf (ots) - "Gesundheit ist etwas Persönliches. Da wollen Menschen keine Abstriche machen", so brachte es Thomas Preis, Vorsitzender Apothekerverband Nordrhein e.V. zum Auftakt...

Volle Kraft voraus: So meisterst du jeden Tag! / Mit dem richtigen Energieplus zu Ausdauer und Konzentration

Ismaning (ots) - Gesund und leistungsfähig zu sein, ist die wichtigste Voraussetzung für jede Lebenslage. Egal, ob wir im Berufsleben stark gefordert sind, Familie,...

Lea Feder verrät, wie körperliche und mentale Vitalität des Geschäftsführers den Umsatz steigert

Taufkirchen (ots) - Körperliche und mentale Gesundheit bilden die Grundlage für Leistungsfähigkeit und Produktivität. So sollte es gerade für vielbeschäftigte Geschäftsführer Pflicht sein, ein...