Exklusiver Content

Breite Front gegen geplante Apothekenreform / Apotheker, PTA, Patienten,...

Düsseldorf (ots) - "Gesundheit ist etwas Persönliches. Da wollen...

Volle Kraft voraus: So meisterst du jeden Tag! /...

Ismaning (ots) - Gesund und leistungsfähig zu sein, ist...

Lea Feder verrät, wie körperliche und mentale Vitalität des...

Taufkirchen (ots) - Körperliche und mentale Gesundheit bilden die...

Diabetes-Technik: Tipps für Kinder und Eltern

Baierbrunn (ots) –

Nach der Diagnose kann es für Kinder und Eltern ganz schön überfordernd sein, mit Pumpe, Sensor & Co. umzugehen. Und manche Geräte sollten Kinder auch gar nicht selbst bedienen. Die neue Ausgabe des Apothekenmagazins „Diabetes Ratgeber“ zeigt, was Kinder selbst können und was Familien wissen müssen.

Kleine Kinder mit Diabetes Typ 1 können und sollen die Pumpen nicht bedienen. Tastensperren und die Einstellung einer maximalen Insulindosis sorgen hier für Sicherheit. „Dennoch müssen die Kinder lernen: Finger weg!“, sagt Dr. Angela Galler, Leiterin der Pädiatrischen Diabetologie an der Berliner Charité.

Damit die Systeme optimal laufen, muss man sie mit vielen Infos füttern, wie Korrekturfaktoren, Kohlenhydrat-Insulin-Verhältnis und Basalrate. In Schulungen, Auffrischlehrgängen, Diabetes-Freizeiten oder Reha lernen Familien, was sie wissen müssen.

Außerdem ist es wichtig, dass Kinder einen Notfallplan haben, wenn die Technik mal streikt. Den Blutzucker kann man am Finger messen. Die Ausrüstung dafür gehört in die Notfalltasche des Kindes. Sollten Schule oder Kita anrufen, weil der Pumpenkatheter herausgerutscht ist, haben Eltern zwei Stunden Zeit, um ihn neu zu setzen.

Grundsätzlich ist wichtig, so Diplom-Psychologin Julia Uber von der Diabetesambulanz des Universitätsklinikums Tübingen im Interview, „auf die Signale des Kindes zu achten. Hat es den Wunsch, selbst Verantwortung zu übernehmen? Kleinere Kinder können zum Beispiel helfen, die Hautstelle zu desinfizieren, bevor der Sensor gelegt wird. Im Grundschulalter kann man das Kind ins Lesen der Blutzuckerwerte einbeziehen oder beim Abwiegen der Essensmengen. So kann es behutsam reinwachsen.“

Diese Meldung ist nur mit Quellenangabe zur Veröffentlichung frei. Das Apothekenmagazin „Diabetes Ratgeber“ 04/2024 liegt aktuell in den meisten Apotheken aus. Viele weitere interessante Gesundheits-News gibt es unter https://www.diabetes-ratgeber.net sowie auf Facebook (https://www.facebook.com/DiabetesRatgeber/) und Instagram (https://www.instagram.com/diabetes_ratgeber/).

Pressekontakt:
Katharina Neff-Neudert, PR-Manager
Tel.: 089/744 33-360
E-Mail: [email protected]
www.wortundbildverlag.de
https://www.linkedin.com/company/wort-&-bild-verlag/
Original-Content von: Wort & Bild Verlagsgruppe – Gesundheitsmeldungen, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Aktuelles

Testberichte

Cardiavital Gummies: Erfahrungen, Test & Meinungen

Viele Menschen kämpfen täglich mit hohem Blutdruck, Blutzuckerschwankungen und...

Abnehmen im Liegen – Funktioniert dieses gehypte Konzept?

Haben Sie auch schon von „Abnehmen im Liegen“ gehört,...

Red Kong im Vergleich: Lohnt sich der Kauf?

Erektionsstörungen sind ein weit verbreitetes Problem, von dem viele...

Indiva System: Der Schlüssel zum erfolgreichen Abnehmen?

Sie haben es satt, unzählige Produkte auszuprobieren, die alle...

Nighttime Burn: Schlank im Schlaf oder nur ein Mythos?

Sie haben es vielleicht schon gehört: eine Pille, die...

Breite Front gegen geplante Apothekenreform / Apotheker, PTA, Patienten, Kommunal- und Bundespolitik und Hausärzte warnen vor einer drastischen Verschlechterung der Patientenversorgung vor Ort

Düsseldorf (ots) - "Gesundheit ist etwas Persönliches. Da wollen Menschen keine Abstriche machen", so brachte es Thomas Preis, Vorsitzender Apothekerverband Nordrhein e.V. zum Auftakt...

Volle Kraft voraus: So meisterst du jeden Tag! / Mit dem richtigen Energieplus zu Ausdauer und Konzentration

Ismaning (ots) - Gesund und leistungsfähig zu sein, ist die wichtigste Voraussetzung für jede Lebenslage. Egal, ob wir im Berufsleben stark gefordert sind, Familie,...

Lea Feder verrät, wie körperliche und mentale Vitalität des Geschäftsführers den Umsatz steigert

Taufkirchen (ots) - Körperliche und mentale Gesundheit bilden die Grundlage für Leistungsfähigkeit und Produktivität. So sollte es gerade für vielbeschäftigte Geschäftsführer Pflicht sein, ein...