Exklusiver Inhalt

Weltweit führender Experte für fokale Prostatakrebstherapie an der VITUS...

Offenbach am Main / Frankfurt (ots) - In der...

Christina Baum: Anstieg der Herzerkrankungen in den Pandemiejahren beunruhigen

Berlin (ots) - Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind in Deutschland schon länger...

Meilenstein für die radiologische Diagnostik

Sulzbach (ots) - Innovatives Kontrastmittel Elucirem(TM) von Guerbet für...

Welche kostenlosen Vorsorgeuntersuchungen Sie unbedingt mitnehmen sollten

In Deutschland ist jeder krankenversichert, das ist nichts Neues. Doch die meisten wissen gar nicht, welche Vorteile die gesetzliche Krankenversicherung alle mit sich bringt: Die wenigsten nutzen die kostenfreien Schutz- und Vorsorgeuntersuchungen, die ihnen von Zeit zu Zeit zur Verfügung stehen. Dabei wäre es so einfach, sich hinsichtlich Krebs, Zahnschmerzen und Co. vorsorglich untersuchen zu lassen. 

Vorsorgeuntersuchung Nummer 1 ist das regelmäßige Gesundheits-Checkup. Im Zuge dieser Untersuchung werden unterschiedliche Werte bzgl. Blutzucker oder Cholisterin geprüft. Ist man älter als 35 Jahre, übernimmt die gesetzliche Krankenkasse diese Leistung alle drei Jahre kostenfrei. Auch die Zahnvorsorge sollte natürlich nicht vernachlässigt werden – klingt einleuchtend, aber der jährliche, kostenfreie Besuch beim Zahnarzt wird öfter vergessen als man vermutet. Ab 18 Jahren wird diese Leistung sogar zweimal jährlich von der Krankenkasse übernommen. Die gesetzlichen Krankenkassen begleiten außerdem Frauen während ihrer Schwangerschaft. Dazu zählen Vorsorgeuntersuchungen, sowie Nachsorgeuntersuchungen. 

Eine Vorsorgeuntersuchung, die definitiv nicht vernachlässigt werden sollte, ist die Krebsvorsorge. Da es eine vielzahl von Krebsarten gibt, werden unterschiedliche Untersuchungen angeboten, wie beispielsweise die Untersuchung beim Frauenarzt auf Gebärmutterhalskrebs, das Mammografie-Screening oder das vielen bekannte Hautkrebs-Screening. Letzteres ist gerade für Menschen mit vielen Muttermalen sinnvoll. Ab wann diese kostenfrei übernommen werden, ist je nach Untersuchung unterschiedlich. 

Auch Impfungen zählen zu den kostenlosen Leistungen der Krankenkassen. Kinder werden in der Regel früh gegen diverse Krankheiten wie Masern, Tetanus, Kinderlähmung oder Diphterie geimpft. Diese werden nach einer gewissen Zeit erneut aufgefrischt. Nach der Grundimmunisierung soll für Tetanus beispielsweise alle 10 Jahre eine Auffrischungsimpfung erfolgen. Darüber hinaus gibt es natürlich auch Impfungen, die nicht zu den Regelimpfungen gehören. Reist man beispielsweise nach Afrika oder Südamerika, werden verschiedene Impfungen empfohlen oder sogar vorgeschrieben. Die Kosten trägt hier in der Regel erstmal der Geimpfte. Allerdings bieten mittlerweile verschiedene gesetzliche Krankenkassen die volle Kostenübernahme an, es lohnt sich also, sich zu informieren – Die Impfungen sind nämlich nicht günstig!

Aktuelles

Christina Baum: Anstieg der Herzerkrankungen in den Pandemiejahren beunruhigen

Berlin (ots) - Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind in Deutschland schon länger...

Meilenstein für die radiologische Diagnostik

Sulzbach (ots) - Innovatives Kontrastmittel Elucirem(TM) von Guerbet für...

Testberichte

FitLine Beauty im Test | Wie wirkungsvoll ist dieses Produkt wirklich?

Vielleicht haben Sie sich schon gefragt, ob FitLine Beauty...

Alpinulin im Test | Kann man mit diesem Serum wirklich Falten loswerden? 

Falten - ein Thema, das wohl die meisten von...

Neo Drops im Test | Wirken diese Abnehmtropfen wirklich? 

Bist du auch genervt von endlosen Versprechungen der Hersteller...

Leberkur: Die 3 besten Leber Kapseln im Vergleichstest

Sie haben nach fettreichen Mahlzeiten oder zu viel Alkohol...

Energy Cocktail im Test | Mehr Energie mit einem Drink?

Im hektischen Alltag kämpfen viele von uns mit anhaltender...

Weltweit führender Experte für fokale Prostatakrebstherapie an der VITUS Privatklinik in Offenbach

Offenbach am Main / Frankfurt (ots) - In der VITUS Privatklinik hat sich eine revolutionäre Behandlungsmethode für Prostatakrebs etabliert, die Irreversible Elektroporation (IRE), angeführt...

Christina Baum: Anstieg der Herzerkrankungen in den Pandemiejahren beunruhigen

Berlin (ots) - Herz-Kreislauf-Erkrankungen sind in Deutschland schon länger die häufigste Todesursache. In den Pandemiejahren ist die Anzahl der Todesfälle jedoch stark angestiegen. Das...

Meilenstein für die radiologische Diagnostik

Sulzbach (ots) - Innovatives Kontrastmittel Elucirem(TM) von Guerbet für MRT-Untersuchungen in Deutschland erstmals erfolgreich angewandt - Bei Magnetresonanztomografie(MRT)-Untersuchungen ist künftig nur die Hälfte der...