Exklusiver Content

Chinesisches Anti-Spionage-Gesetz: NOWEDA warnt vor möglichen Lieferengpässen bei Arzneimitteln

Essen (ots) - 70 Prozent aller generischen Wirkstoffe werden...

Lucy Gilson und Johan Rockström mit dem Virchow-Preis 2024...

Berlin (ots) - Mit 500.000€ dotierte Auszeichnung unter Schirmfrauschaft...

Aktiv gegen Fehler bei der Arzneimitteltherapie / Jährlich müssen...

Baierbrunn (ots) - Ob bei Infektionen oder Herzproblemen, bei...

Welche kostenlosen Vorsorgeuntersuchungen Sie unbedingt mitnehmen sollten

In Deutschland ist jeder krankenversichert, das ist nichts Neues. Doch die meisten wissen gar nicht, welche Vorteile die gesetzliche Krankenversicherung alle mit sich bringt: Die wenigsten nutzen die kostenfreien Schutz- und Vorsorgeuntersuchungen, die ihnen von Zeit zu Zeit zur Verfügung stehen. Dabei wäre es so einfach, sich hinsichtlich Krebs, Zahnschmerzen und Co. vorsorglich untersuchen zu lassen. 

Vorsorgeuntersuchung Nummer 1 ist das regelmäßige Gesundheits-Checkup. Im Zuge dieser Untersuchung werden unterschiedliche Werte bzgl. Blutzucker oder Cholisterin geprüft. Ist man älter als 35 Jahre, übernimmt die gesetzliche Krankenkasse diese Leistung alle drei Jahre kostenfrei. Auch die Zahnvorsorge sollte natürlich nicht vernachlässigt werden – klingt einleuchtend, aber der jährliche, kostenfreie Besuch beim Zahnarzt wird öfter vergessen als man vermutet. Ab 18 Jahren wird diese Leistung sogar zweimal jährlich von der Krankenkasse übernommen. Die gesetzlichen Krankenkassen begleiten außerdem Frauen während ihrer Schwangerschaft. Dazu zählen Vorsorgeuntersuchungen, sowie Nachsorgeuntersuchungen. 

Eine Vorsorgeuntersuchung, die definitiv nicht vernachlässigt werden sollte, ist die Krebsvorsorge. Da es eine vielzahl von Krebsarten gibt, werden unterschiedliche Untersuchungen angeboten, wie beispielsweise die Untersuchung beim Frauenarzt auf Gebärmutterhalskrebs, das Mammografie-Screening oder das vielen bekannte Hautkrebs-Screening. Letzteres ist gerade für Menschen mit vielen Muttermalen sinnvoll. Ab wann diese kostenfrei übernommen werden, ist je nach Untersuchung unterschiedlich. 

Auch Impfungen zählen zu den kostenlosen Leistungen der Krankenkassen. Kinder werden in der Regel früh gegen diverse Krankheiten wie Masern, Tetanus, Kinderlähmung oder Diphterie geimpft. Diese werden nach einer gewissen Zeit erneut aufgefrischt. Nach der Grundimmunisierung soll für Tetanus beispielsweise alle 10 Jahre eine Auffrischungsimpfung erfolgen. Darüber hinaus gibt es natürlich auch Impfungen, die nicht zu den Regelimpfungen gehören. Reist man beispielsweise nach Afrika oder Südamerika, werden verschiedene Impfungen empfohlen oder sogar vorgeschrieben. Die Kosten trägt hier in der Regel erstmal der Geimpfte. Allerdings bieten mittlerweile verschiedene gesetzliche Krankenkassen die volle Kostenübernahme an, es lohnt sich also, sich zu informieren – Die Impfungen sind nämlich nicht günstig!

Aktuelles

Testberichte

Cardiavital Gummies: Erfahrungen, Test & Meinungen

Viele Menschen kämpfen täglich mit hohem Blutdruck, Blutzuckerschwankungen und...

Abnehmen im Liegen – Funktioniert dieses gehypte Konzept?

Haben Sie auch schon von „Abnehmen im Liegen“ gehört,...

Red Kong im Vergleich: Lohnt sich der Kauf?

Erektionsstörungen sind ein weit verbreitetes Problem, von dem viele...

Indiva System: Der Schlüssel zum erfolgreichen Abnehmen?

Sie haben es satt, unzählige Produkte auszuprobieren, die alle...

Nighttime Burn: Schlank im Schlaf oder nur ein Mythos?

Sie haben es vielleicht schon gehört: eine Pille, die...

Chinesisches Anti-Spionage-Gesetz: NOWEDA warnt vor möglichen Lieferengpässen bei Arzneimitteln

Essen (ots) - 70 Prozent aller generischen Wirkstoffe werden mittlerweile in China produziert. Deutschland ist bei der Medikamentenversorgung daher massiv von dem Land abhängig....

Lucy Gilson und Johan Rockström mit dem Virchow-Preis 2024 ausgezeichnet

Berlin (ots) - Mit 500.000€ dotierte Auszeichnung unter Schirmfrauschaft der Bundestagspräsidentin für bedeutende Beiträge zur Erhaltung menschlicher und planetarer Gesundheit Der Virchow-Preis 2024 wird...

Aktiv gegen Fehler bei der Arzneimitteltherapie / Jährlich müssen etwa 250.000 Menschen wegen Medikationsfehlern ins Krankenhaus / Worauf zu achten ist, und wie man...

Baierbrunn (ots) - Ob bei Infektionen oder Herzproblemen, bei Krebs oder Diabetes: Medikamente retten weltweit Millionen Leben. Doch die Arzneimitteltherapie ist sehr anfällig für...