Exklusiver Content

Viktoriia N. (34) aus der Ukraine: Eine Herzpumpe hat...

Wiesbaden (ots) - Nimmt die Leistungsfähigkeit des Herzens ab,...

Ein Geschenk für jedes neue Organspende-Tattoo

Niederdorfelden (ots) - Rund 8500 schwer-kranke Menschen warten in...

Ohne Gefäße ist alles nichts: Die Angiologie

Berlin (ots) - Womit sich eine Kardiologin oder ein...

Osteoporose im Fokus: BVOU präsentiert App zum Tag der Rückengesundheit

Berlin (ots) –

Rückenschmerzen, bedingt durch unbemerkte Frakturen an den Wirbelkörpern, sind häufig der Auslöser für eine erstmalige Untersuchung auf Osteoporose. Anlässlich des Tags der Rückengesundheit am 15. März 2024, präsentiert der BVOU die neue App „Osteoporose Risikowissen“.

Passend zum Motto des diesjährigen Tags der Rückengesundheit „Dein Kompass zur Rückengesundheit“ haben Nutzerinnen und Nutzer der App ab sofort eine persönliche Orientierungshilfe immer in der Tasche und können ganz einfach das osteoporosebedingte Frakturrisiko für die nächsten drei Jahre berechnen.

Risiko Knochenbruch – Frühzeitig handeln

„Osteoporose oder Knochenschwund ist eine chronische Erkrankung, die Knochen porös und brüchig werden lässt. Grund hierfür ist ein gestörter Knochenstoffwechsel. Knochenbrüche, vor allem an Wirbelsäule, Hüfte, Oberarm und Handgelenk, sind die schmerzhafte Folge“, sagt Dr. Johannes Flechtenmacher, Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie sowie Osteologe. Der Karlsruher Facharzt hat die Entwicklung der App koordiniert.

Mehr als 6 Millionen Menschen leiden in Deutschland an Osteoporose. Ursache sind die sich im Alter ändernden Hormon- und Calciumspiegel im Blut sowie viele Risikofaktoren wie Rauchen, Diabetes, Untergewicht oder die Einnahme bestimmter Medikamente.

Rückenschmerzen, bedingt durch Brüche an den Wirbelkörpern, sind häufig der Auslöser für eine erstmalige Untersuchung auf Osteoporose. Ein auf dem Röntgenbild erkennbarer Knochenbruch ist ein Alarmzeichen, eine mögliche Osteoporose umgehend diagnostizieren und behandeln zu lassen. Ansonsten sind weitere Frakturen vorprogrammiert.

Wie funktioniert die App?

Die App basiert auf den neuesten medizinischen Leitlinien. „Berücksichtigt werden maßgebliche Faktoren wie Alter, Geschlecht, Knochendichte und andere Gesundheitsrisiken“, erklärt Dr. Jörg Ansorg, BVOU-Geschäftsführer. „Sie berechnet das Risiko und zeigt das Ergebnis übersichtlich an“, ergänzt er.

Warum ist es wichtig, das Frakturrisiko zu kennen?

Wenn das Frakturrisiko bekannt ist, lassen sich frühzeitig Maßnahmen ergreifen, um es zu senken. Um die Osteoporose aufzuhalten und Knochenbrüchen vorzubeugen, kann man selbst aktiv werden.

– Kalziumreiche Ernährung: Milchprodukte, grünes Gemüse und Nüsse sind gute Kalziumquellen.
– Regelmäßige Bewegung: Krafttraining und Belastungsübungen helfen, Ihre Knochen zu stärken.
– Arztbesuch: Die Ärztin oder der Arzt kann Medikamente verschreiben, um die Knochendichte zu erhöhen und das Frakturrisiko zu senken.

Vorteile der App „Osteoporose Risikowissen“

– Schnell und einfach zu bedienen
– Basiert auf den neuesten medizinischen Leitlinien
– Hilft, das persönliche Frakturrisiko zu verstehen
– Motiviert, Maßnahmen zur Prävention zu ergreifen
– Kostenfrei und werbefrei

Von Experten für Ärzte, Gesundheitsberufe und Patienten entwickelt

Die App wurde von Experten des Berufsverbandes für Orthopädie und Unfallchirurgie (BVOU) e.V. entwickelt und wird von medizinischen Fachgesellschaften empfohlen. Sie ist kostenlos und werbefrei für Smartphone mit Apple- oder Android-Betriebssystem verfügbar.

Die Podcast-Serie OrthoCast des Gesundheitsportals Orthinform veröffentlicht begleitend zwei neue Folgen zur Osteoporose. Hier kommen die renommierten Experten Prof. Andreas Kurth und Dr. Uwe de Jager zu Wort. Sie berichten, was man als Betroffener zur Linderung der Osteoporose beitragen kann und welche Perspektiven sich durch neue Medikamente eröffnen, die den Knochenaufbau fördern.

Weiterführende Links und Download der App

Osteoporose-App für Apple: https://link.bvou.net/Osteo-App-Apple (http://amxe.net/wp4a1szb-3x8yd0xi-sr9qdu2e-fnj)

Osteoporose-App für Android: https://link.bvou.net/Osteo-App-Android (http://amxe.net/wp4a1szb-3x8yd0xi-x7umemh3-14v2)

Gesundheitsportal Orthinform: https://orthinform.de/lexikon/osteoporose (http://amxe.net/wp4a1szb-3x8yd0xi-6acigoyu-126j)

Podcast-Serie OrthoCast: https://orthinform.de/orthocast (http://amxe.net/wp4a1szb-3x8yd0xi-90pddhqf-vzn)

Osteoporose-Experten in Deutschland: https://orthinform.de/karten/osteologen (http://amxe.net/wp4a1szb-3x8yd0xi-dyb0amg6-5ic)

Pressemitteilung als PDF (http://amxe.net/wp4a1szb-3x8yd0xi-pyo3il9v-13g4)

Über den BVOU:

Der Berufsverband für Orthopädie und Unfallchirurgie e.V. (BVOU) ist die berufspolitische Vertretung für mehr als 7.000 in Praxis und Klinik tätigen Kollegen und Kolleginnen. Der BVOU setzt die beruflichen Interessen seiner Mitglieder durch, indem er zum Vorteil der Patienten und des Gemeinwohls gemeinsam mit den wissenschaftlichen Gesellschaften den Standard orthopädisch-unfallchirurgischer Versorgung entwickelt, die politischen und wirtschaftlichen Rahmenbedingungen prägt und dadurch die öffentliche Wahrnehmung seiner Mitglieder als Experten für orthopädisch-unfallchirurgische Versorgung gestaltet.

Pressekontakt:
Janosch Kuno
Kommunikation und Pressearbeit
Berufsverband für Orthopädie und Unfallchirurgie e.V. (BVOU e.V.)
Straße des 17. Juni 106-108, 10623 Berlin
Telefon: +49 (0)30 797 444 55
E-Mail: [email protected]
www.bvou.net
Original-Content von: Berufsverband für Orthopädie und Unfallchirurgie e.V., übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Aktuelles

Viktoriia N. (34) aus der Ukraine: Eine Herzpumpe hat mir das Leben gerettet

Wiesbaden (ots) - Nimmt die Leistungsfähigkeit des Herzens ab,...

Ein Geschenk für jedes neue Organspende-Tattoo

Niederdorfelden (ots) - Rund 8500 schwer-kranke Menschen warten in...

Ohne Gefäße ist alles nichts: Die Angiologie

Berlin (ots) - Womit sich eine Kardiologin oder ein...

Studie zur mentalen Gesundheit: Mit Reden zu mehr Glück / Jeder vierte Deutsche hat bereits eine Psychotherapie in Anspruch genommen

Hamburg (ots) - Sind Psychotherapie, Beratungsstellen und Selbsthilfegruppen noch...

Testberichte

Abnehmen im Liegen – Funktioniert dieses gehypte Konzept?

Haben Sie auch schon von „Abnehmen im Liegen“ gehört,...

Red Kong im Vergleich: Lohnt sich der Kauf?

Erektionsstörungen sind ein weit verbreitetes Problem, von dem viele...

Indiva System: Der Schlüssel zum erfolgreichen Abnehmen?

Sie haben es satt, unzählige Produkte auszuprobieren, die alle...

Nighttime Burn: Schlank im Schlaf oder nur ein Mythos?

Sie haben es vielleicht schon gehört: eine Pille, die...

Hondro Sol Kundenbewertungen: Lohnt sich der Kauf?

Haben Sie sich jemals gefragt, ob Hondro Sol wirklich...

Viktoriia N. (34) aus der Ukraine: Eine Herzpumpe hat mir das Leben gerettet

Wiesbaden (ots) - Nimmt die Leistungsfähigkeit des Herzens ab, sprechen Mediziner:innen von einer Herzinsuffizienz. Dabei ist das Herz nicht mehr in der Lage, den...

Ein Geschenk für jedes neue Organspende-Tattoo

Niederdorfelden (ots) - Rund 8500 schwer-kranke Menschen warten in Deutschland aktuell auf ein Spenderorgan. Jeden Tag sterben drei Menschen, weil sie nicht rechtzeitig eine...

Ohne Gefäße ist alles nichts: Die Angiologie

Berlin (ots) - Womit sich eine Kardiologin oder ein Radiologe beschäftigen, ist bekannt. In vielen Fällen wissen wir, welcher Facharzt bei diesen oder jenen...