Exklusiver Content

Viktoriia N. (34) aus der Ukraine: Eine Herzpumpe hat...

Wiesbaden (ots) - Nimmt die Leistungsfähigkeit des Herzens ab,...

Ein Geschenk für jedes neue Organspende-Tattoo

Niederdorfelden (ots) - Rund 8500 schwer-kranke Menschen warten in...

Ohne Gefäße ist alles nichts: Die Angiologie

Berlin (ots) - Womit sich eine Kardiologin oder ein...

Fitter Rücken – aktives Leben / Den Rücken mit Orthesen stärken und entlasten

Bayreuth (ots) –

Ein wichtiger Tipp: Aktiver werden bei Rückenschmerzen – denn Bewegung ist häufig der Schlüssel, um sie zu lindern oder gleich zu vermeiden. Rückenschmerzen zählen zu den Volkskrankheiten und betreffen Männer wie Frauen jeden Alters. Das Kreuz mit dem Kreuz – ein schmerzender Rücken beeinträchtigt die Lebensqualität. Wichtige Bausteine, um nachhaltig Rückenschmerzen zu therapieren, sind: Bewegung, Orthesen, Wärme, Physiotherapie, Muskelkräftigung und -entspannung.

Der Verein „Aktion Gesunder Rücken e. V.“ initiiert jedes Jahr am 15. März den „Tag der Rückengesundheit“ mit vielen Aktionen im ganzen Bundesgebiet. Die Allianz gegen Rückenschmerzen ist eine starke Kooperation von medizinischen Fachverbänden und über 150.000 Ärzt:innen und Therapeut:innen. Auf der Internetseite https://www.agr-ev.de/de/ gibt es viel Wissenswertes zur Rückengesundheit sowie einen Veranstaltungskalender zum Aktionstag.

Akut oder chronisch? Rückenschmerz ist nicht gleich Rückenschmerz

Der Arzt unterscheidet zwischen akuten Rückenschmerzen, die in der Regel bis sechs Wochen andauern, und chronischen, die länger als zwölf Wochen bestehen. Die Beschwerden sind dabei so unterschiedlich wie ihre Ursachen: Überlastung, Fehlhaltungen, Erkrankungen oder Verletzungen zählen dazu. So wird Stehen, Sitzen oder sogar Liegen häufig zur schmerzhaften Belastung.

Dann können individuelle Rückenorthesen helfen, die Schmerzen zu lindern und wieder für mehr Mobilität sorgen. Ob bei tiefsitzenden Rückenschmerzen, Lumbalgien, Facettengelenksarthrose, Muskelverspannungen oder Osteoporose: sie passen sich den anatomischen Gegebenheiten des Körpers ideal an, unterstützen, entlasten und stabilisieren. Die Rückenorthesen kommen häufig neben Krankengymnastik, Wärmebehandlungen, Massagen oder manueller Therapie zum Einsatz.

Das Orthesen-Sortiment des Medizinprodukteherstellers medi bietet für viele verschiedene Ursachen bei Rückenschmerzen individuelle Hilfsmittel. Die Rückenorthesen überzeugen auch durch ihren angenehmen Tragekomfort, bestehen aus hautfreundlichen und atmungsaktiven Materialien und sind in unterschiedlichen Größen erhältlich. Durch clevere Details wie praktische Handschlaufen oder besonders weiche Abschlussränder sind sie einfach und komfortabel zu handhaben. Von diesen Hilfsmitteln profitieren Betroffene häufig bei Rückenschmerzen:

Osteoporose – wie Rückenorthesen nach Wirbelkörperfrakturen eingesetzt werden

Osteoporose ist eine Stoffwechselkrankheit, durch die Knochen porös werden und schneller brechen können. In Deutschland waren im Jahr 2019 rund 5,7 Millionen Menschen daran erkrankt. (1) Die verminderte Knochendichte kann auch zu Wirbelfrakturen führen. Dann können Ärzt:innen beispielsweise nach einer stabilen osteoporotischen Wirbelkörperfraktur der Brust- und / oder Lendenwirbelsäule die Rückenorthesen Spinomed (Rucksackvariante) und Spinomed active (Bodyvarianten für Damen und Herren) verordnen.

Muskeln stärken – Körperhaltung verbessern

Die Spinomed Rückenorthesen stärken und entlasten die Rumpfmuskulatur, richten auf und lindern Schmerzen. Sie funktionieren nach dem Wirkprinzip Biofeedback: Das Gurtsystem und die Rückenschiene üben spürbare Zugkräfte auf den Becken- und Schulterbereich aus. Verfallen Anwender:innen in eine Fehlhaltung, werden sie an eine aufrechte Körperhaltung erinnert und spannen die Muskulatur im Rumpfbereich unbewusst an. Dadurch richtet sich der Oberkörper mit eigener Kraft wieder auf. So können auch Schwankneigung und Sturzgefahr mit möglichen Folgefrakturen gesenkt werden.

Bodyvariante Spinomed active – „unsichtbare“ Orthese für einen starken Rücken

Das Tragen der Spinomed active Rückenorthese reduziert den Kyphosewinkel (Rundrücken), stärkt die Bauch- und Rückenmuskulatur, sorgt für eine Reduktion der Schmerzen und Einnahmehäufigkeit von Schmerzmitteln. (2) Weiter wurde nachgewiesen, dass Anwender mit der Spinomed active men auch ihre Ganggeschwindigkeit steigern. (3)

Für Damen gibt es den Body Spinomed active in den Farben Champagner und Schwarz in Ausführungen mit und ohne eingearbeitetem Cup sowie Zwickel-Varianten mit Haken / Ösen oder Klettverschluss. Die Herren-Variante in der Farbe Grau ist für eine einfache Handhabung mit einem vorderen Zwei-Wege-Reißverschluss ausgestattet. Für perfekten Sitz und hohen Tragekomfort sind die Träger individuell längenverstellbar. Die Rückenschiene wird im Fachhandel werkzeugfrei der Wirbelsäulenform angepasst. Sie lässt sich bei Bedarf und zum Waschen des Bodys einfach herausnehmen. Da die Spinomed active direkt auf der Haut getragen wird, ist die Passform eine wichtige Voraussetzung für die optimale Wirkweise. Zahlreiche Seriengrößen bieten für nahezu alle Körperformen die ideale Passform.

Rucksackvariante Spinomed – Innovation mit Pivot-Gelenk für mehr Mobilität

Die Spinomed Rucksackvariante mit dem neuen Pivot-Gelenk für Damen und Herren ist eine Innovation für mehr Mobilität im Alltag. In Bewegung entkoppelt es die Rückenschiene vom Hüftgurt. Viel Bewegungsfreiheit, hoher Tragekomfort und ein sicherer Sitz sind die positiven Effekte. Beim Gehen oder Treppensteigen sitzt die Orthese zuverlässig und korrekt.

Die ergonomisch vorgeformten Schultergurte sowie beidseitige Greifhilfen für den vorderen Klettverschluss sorgen für die einfache Handhabung. Die weichen Polster im vorderen Schulterbereich bieten angenehmen Tragekomfort, das Rückenpolster ist mit Belüftungskanälen ausgestattet. Die Rückenschiene der Spinomed wird im medizinischen Fachhandel der Wirbelsäule angepasst und dann in die gepolsterte Rückentasche geschoben.

So helfen Rückenorthesen bei Facettengelenksarthrose

Bei der Diagnose Facettengelenksarthrose können spezielle Rückenorthesen helfen, wie die Lumbamed facet von medi. Sie kommt auch bei Bandscheibenvorfällen, Lumbalgien (tiefsitzenden Rückenschmerzen), Hexenschuss und Muskelverspannungen sowie chronischen Beschwerden zum Einsatz.

Facettengelenksarthrose – entzündlicher Gelenkverschleiß an der Wirbelsäule

Die Wirbelsäule richtet den Körper auf und stabilisiert ihn. Sie besteht aus 24 beweglichen Wirbeln mit dazwischen liegenden Bandscheiben sowie dem Kreuz- und Steißbein. Die hintere Verbindung der Wirbelkörper bilden paarweise angeordnete Facettengelenke, die von einer gleitfähigen Knorpelschicht umgeben sind. Die Facettengelenke sind wichtig für die Stabilität und Beweglichkeit der Wirbelsäule. Verschleißen die Bandscheiben, erhöht sich der Druck auf die Facettengelenke. Die Knorpel nutzen ab und die Knochen reiben aufeinander. Diese Abnutzung beeinflusst auch die S-Form der Wirbelsäule, das Becken kippt nach hinten und die Folge sind tiefsitzende, chronische Rückenschmerzen. Die Rückenorthese Lumbamed facet von medi kann dann die Facettengelenke entlasten, chronische Belastungs- und Ruheschmerzen lindern und die Beweglichkeit verbessern.

Das kompressive Gestrick, das Bauchsegel sowie das stufenlos einstellbare 3-Punkt-Gurtsystem erzeugen einen zirkulären Druck. Der untere Doppelgurt umfasst das Iliosakralgelenk sowie das Becken und richtet es auf. Der obere Doppelgurt stabilisiert die Lendenwirbelsäule und den lumbosakralen Übergang. Dadurch wird auch eine verbesserte Körperhaltung erzielt. Die zusätzlichen Stabilisierungselemente im Bereich der Lendenwirbelsäule verstärken diesen Effekt.Für bequemes Sitzen sorgen ein weiches Verschluss-System und Komfortzonen in der Leistenbeuge mit wegknickenden Rändern.

Unterstützung für den Rücken in und nach der Schwangerschaft

Rückenbeschwerden sind ein häufiger Begleiter in der Schwangerschaft. Durch den wachsenden Babybauch verändert sich das Gewicht und der Körperschwerpunkt verlagert sich nach vorne. Dann kann die Lumbalorthese Lumbamed maternity stabilisieren, entlasten und Schmerzen lindern. Der Gurt aus einem weichen hautsympathischen Material wächst mit dem Bauchumfang stufenlos mit. Er schränkt weder die Bewegungsfreiheit des ungeborenen Kindes ein noch übt er Druck auf den Bauch aus. Lumbamed maternity reduziert die Zugwirkung des Unterleibs und entlastet so die Bauchdecke, das Becken und die Lendenwirbelsäule – das kann Rückenschmerzen effektiv entgegenwirken. Der Arzt kann bei medizinischer Notwendigkeit Lumbamed maternity verordnen. Schwangere sind von der gesetzlichen Zuzahlung befreit.

Die Wirbelsäule ist eines der tragenden Elemente im menschlichen Körper. Rückenschmerzen sind eine Volkskrankheit – dies sind einfache Tipps für einen starken Rücken

– Regelmäßig trainieren: Schon drei moderate Einheiten für die Dauer von 45 Minuten pro Woche steigern das Wohlbefinden, stärken das Immunsystem und mobilisieren den Körper. Sanfte Sportarten wie Schwimmen und Walken schonen die Gelenke.
– Eine ausgewogene Ernährung hält fit und hilft dabei, Übergewicht abzubauen und den Rücken zu entlasten.
– Beim Heben von Gegenständen sollte man in die Hocke gehen und die Beinmuskulatur belasten, anstatt „aus dem Kreuz heraus“ zu heben.
– Wer lange am Schreibtisch sitzt, sollte jede Gelegenheit zur Bewegung nutzen, zum Beispiel die Treppe anstatt des Aufzugs nehmen, im Stehen telefonieren oder in der Mittagspause spazieren gehen.

Der Arzt kann bei medizinischer Notwendigkeit Rückenorthesen verordnen. Im medizinischen Fachhandel (beispielsweise Sanitätshaus) werden sie angepasst. Informationsmaterial ist beim medi Verbraucherservice erhältlich (Telefon 0921 912-750, E-Mail [email protected]).

Surftipps: www.medi.biz/osteoporose l www.medi.biz/maternity l www.medi.de/produkte/lumbamed-facet l www.medi.de/haendlersuche l www.medi.de/diagnose-therapie/rueckenbeschwerden l www.medi.de/diagnose-therapie/rueckenbeschwerden/online-test l www.medi.de/diagnose-therapie/rueckenbeschwerden/uebungen-bei-rueckenschmerzen l www.medi.de/produkte/highlights/spinomed

Zweckbestimmungen: Spinomed, Spinomed active, Spinomed active men: Orthesen zur aktiven Entlastung und Korrektur der Lendenwirbelsäule / Brustwirbelsäule in Sagittalebene l Lumbamed facet: Orthese zur Stabilisierung der Lendenwirbelsäule mit dosierbarem Druck l Lumbamed maternity: Orthese zur Stabilisierung der Lendenwirbelsäule mit dosierbarem Druck

Quellen: (1) Kanis JA et al. SCOPE 2021: a new scorecard for Osteoporosis in Europe. Arch Osteoporos. 2021; 16(1): 82. l (2) Hettchen M et al. Effects of the „Spinomed active“ orthosis on chronic back pain in kyphotic women with osteoporotic vertebral fractures three months and older: A randomized controlled study. Front. Pain Res. 3:1038269. doi: 10.3389/fpain.2022.1038269 l (3) Genest F et al. Feasibility of simple exercise interventions for men with osteoporosis – A prospective randomized controlled pilot study. Bone Rep. 2021;15:101099.

medi – ich fühl mich besser. Für das Unternehmen medi leisten am Standort Bayreuth rund 1.800 Mitarbeiter:innen (weltweit rund 3.000) einen maßgeblichen Beitrag, dass Menschen sich besser fühlen. Das Ziel ist es, Anwender:innen und Patient:innen maximale Therapieerfolge im medizinischen Bereich (medi Medical) und darüber hinaus ein einzigartiges Körpergefühl im Sport- und Fashion-Segment (CEP und ITEM m6) zu ermöglichen. Die Leistungspalette von medi Medical umfasst medizinische Kompressionsstrümpfe, adaptive Kompressionsversorgungen, Bandagen, Orthesen, Thromboseprophylaxestrümpfe, Kompressionsbekleidung, orthopädische Einlagen und digitale Gesundheitslösungen. Zudem fließt die langjährige Erfahrung im Bereich der Kompressionstechnologie auch in die Entwicklung von Sport- und Fashion-Produkten mit ein. Der Grundstein für das international erfolgreiche Unternehmen wurde 1951 in Bayreuth gelegt. Heute liefert medi mit einem Netzwerk aus Distributoren sowie eigenen Niederlassungen in über 90 Länder der Welt. www.medi.de, www.item-m6.com, www.cepsports.com

Pressekontakt:
medi GmbH & Co. KG
Medicusstraße 1
95448 Bayreuth
www.medi.deJanine Lenhart
Communication & PR Managerin
Telefon: +49 921 912-2819
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: medi GmbH & Co. KG, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Aktuelles

Viktoriia N. (34) aus der Ukraine: Eine Herzpumpe hat mir das Leben gerettet

Wiesbaden (ots) - Nimmt die Leistungsfähigkeit des Herzens ab,...

Ein Geschenk für jedes neue Organspende-Tattoo

Niederdorfelden (ots) - Rund 8500 schwer-kranke Menschen warten in...

Ohne Gefäße ist alles nichts: Die Angiologie

Berlin (ots) - Womit sich eine Kardiologin oder ein...

Studie zur mentalen Gesundheit: Mit Reden zu mehr Glück / Jeder vierte Deutsche hat bereits eine Psychotherapie in Anspruch genommen

Hamburg (ots) - Sind Psychotherapie, Beratungsstellen und Selbsthilfegruppen noch...

Testberichte

Abnehmen im Liegen – Funktioniert dieses gehypte Konzept?

Haben Sie auch schon von „Abnehmen im Liegen“ gehört,...

Red Kong im Vergleich: Lohnt sich der Kauf?

Erektionsstörungen sind ein weit verbreitetes Problem, von dem viele...

Indiva System: Der Schlüssel zum erfolgreichen Abnehmen?

Sie haben es satt, unzählige Produkte auszuprobieren, die alle...

Nighttime Burn: Schlank im Schlaf oder nur ein Mythos?

Sie haben es vielleicht schon gehört: eine Pille, die...

Hondro Sol Kundenbewertungen: Lohnt sich der Kauf?

Haben Sie sich jemals gefragt, ob Hondro Sol wirklich...

Viktoriia N. (34) aus der Ukraine: Eine Herzpumpe hat mir das Leben gerettet

Wiesbaden (ots) - Nimmt die Leistungsfähigkeit des Herzens ab, sprechen Mediziner:innen von einer Herzinsuffizienz. Dabei ist das Herz nicht mehr in der Lage, den...

Ein Geschenk für jedes neue Organspende-Tattoo

Niederdorfelden (ots) - Rund 8500 schwer-kranke Menschen warten in Deutschland aktuell auf ein Spenderorgan. Jeden Tag sterben drei Menschen, weil sie nicht rechtzeitig eine...

Ohne Gefäße ist alles nichts: Die Angiologie

Berlin (ots) - Womit sich eine Kardiologin oder ein Radiologe beschäftigen, ist bekannt. In vielen Fällen wissen wir, welcher Facharzt bei diesen oder jenen...